unsere Wettbewerbsidee

“Mancher lehnt eine gute Idee bloß deshalb ab, weil sie nicht von ihm ist –  Luis Buñuel.”

Vor ein paar Wochen haben wir euch den Wettbewerb „Machen 2020“ vorgestellt, welcher vom deutschen Bundestag ausgerichtet wird. Dieser soll Ideen fördern, die in den neuen Bundesländern die Menschen zusammenbringen oder grenzüberschreitende Partnerschaften pflegen. Auch wir haben uns schließlich doch für eine Teilnahme entschlossen und stellen euch heute unsere Idee vor.

Beim Ideenwettbewerb „Machen 2020“ haben wir uns mit einer Filmidee beworben. Wir wollen einen Kurzfilm über das Erzgebirge drehen, bei dem wir alle Ortschaften dieser Region kurz vorstellen wollen. Dabei soll jeder die Chance haben, den eigenen Ort gut zu promoten. Außerdem werden wir nicht nur in Deutschland drehen, sondern auch in unserem Nachbarland Tschechien. Fakten zählen zum Kurzfilm, doch besondere Geschehnisse sollen mit einigen wichtigen Rednern aufgedeckt und vorgestellt werden. Am Ende soll ein inspirierender Film für Heimat und Tourismus entstehen, welcher für Ausflüge und Kurzurlaube anregen, aber auch den Arbeitsmarkt im Erzgebirge vorantreiben soll. Dieser Kurzfilm soll allerdings nicht der letzte bleiben, da wir noch viele weitere Filme über die Region drehen und veröffentlichen wollen.

Ende der Zusammenarbeit

„Produktivität ist die Zusammenarbeit einzelner Fähigkeiten“ 

Soziales Engagement ist uns wichtig und wird immer ein Bestandteil von den erzreporter bleiben. Dennoch wird es hin und wieder auch Veränderungen geben – so wie diese.

Erzreporter hat bisher zwei soziale Projekte unterstützt und wird in der nächsten Zeit nur noch eins unterstützen. Seit August 2019 haben wir Janice bei ihrem Projekt, dem Spendensparschwein Rosalie®,  mit Sach- und Geldspenden unterstützt. In dieser Zeit haben wir viele tolle Momente erlebt und inspirierende Gespräche führen können. Dennoch haben wir uns in dieser Zeit auch weiterentwickelt,  sodass wir von nun an getrennte Wege gehen werden. Um die schöne Zeit nicht zu vergessen, werden wir die Projektseite überarbeiten bzw. umbauen, sodass gemeinsame Aktionen nochmal angeklickt werden können. 

Wir wünschen auf diesem Wege Janice und ihrem Projekt viel Glück und viel „Erfolg“ bei ihrem ‚Sleep out‘ im August.

Equipment wie ein Profi

“Dieser Grip ist von einem anderen Stern”

#Werbung

Du spielst für dein Leben gern Fussball und darfst in deiner Mannschaft den Kasten sauber halten? Du möchtest jeden Ball halten und trainieren wie die Profis? Ich stelle euch heute ein paar Torwarthandschuhe vor, welche eine extrem guten Grip besitzen und mit denen über 75.000 Torhüter ihren Kasten sauber halten.

Wie kam es zu dieser Idee und wer vermarktet diese?

Matthias und Manuel, CEO und Co-Founder von T1TAN, wollten ihre Mission in die Welt tragen.  Ihr Ziel war es, das jeder Torwart auf der Welt mit dem gleichen Equipment wie die Profis spielen können sollte. Denn jeder Torhüter kennt es, dass man immer nach dem perfekten Handschuh sucht und ihn nicht findet. Wenn er ist zu teuer und beeinhaltet viele Features, die keiner brauch oder man wählt eine Billig-Variante, die nach ein paar Wochen kaputt geht und nicht das verspricht, was man sich wünscht. Schließlich gibt es nichts schlimmeres, als wenn man den Ball nicht festhalten kann und so als Verlierer vom Platz geht. Genau das dachten sich auch die Gründer von T1TAN und entwickelten einen Profi-Torwarthandschuh, den sich jeder leisten kann. Mittlweile vertrauen über 75.000 Torhüter weltweit auf die Handschuhe von T1TAN. Spieler wie Florian Müller (Mainz 05), Bartlomiej Dragowski (AC Florenz); Marius Müller (FC Luzern) oder Phillip Menzel (VFL Wolfburg) tragen diese Handschuhe. Auch diverse Jugendmannschaften werden nun mit diesen Profi-Torwarthandschuhen ausgestattet, so z.B. der HSV oder der Chemnitzer FC.

Petrol Beast 2.0

T1TAN bietet viele verschiedene Modelle ihrer Torwarthandsschuhe an, darunter auch auch das Modell „Petrol Beast 2.0“, welches ich zur Verfügung gestellt bekommen habe. Denn wie einige wissen, spiele ich seit vielen Jahren Fussball und darf das Tor hüten. Daher freute ich mich  besonders, als diese Kooperation klapte und ich diese Handschuhe nun testen durfte. Der Petrol Beast 2.0 ist ein High-End Torwarthandschuh und wird von vielen Profis auf der ganzen Welt getragen. Für dieses Modell wurde extra ein super weicher Profi-Haftschaum, der 4mm Aqua Belag entwickelt, welcher bei trockenem Wetter einen sehr starken Grip und einen sehr guten Halt bei Nässe hat. Die Innennaht wurde mit negativ sitzenden Nähten entwickelt, sodass die Handschuhe wie eine zweite Haut anliegen. Der Profi-Haftschaum, auch 4mm Aqua Belag genannt, wurde so entwickelt, dass der Ball an den Händen kleben bleibt. Die Punching Zone wurde so konzipiert, dass der Silikon beim Fausten für mehr Kontrolle sorgt. Für mehr Komfort und Grip ist der Latex von der Innenhand über den Daumen und den Handballen gezogen, den sogenannten extra Wraps. Der elastische Verschluss wird für mehr Stabilität doppelt um das Handgelenk gewickelt (Elastic Double Strap).

Bewertung

Ich habe die Torwarthandschuhe nun mehrmals getestet und muss sagen, dass sie wirklich absolut perfekt sind. Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut. Die Handschuhe sind sehr hochwertig verarbeitet, keine Nähte sind fehlerhaft und der starke Grip wurde mit einer Folie abgedeckt. Das bedeutet, dass man die Folie erst abziehen muss, um mit denen zu trainieren. So wurde das starke Grip geschützt und ist nicht schon abgenutzt, bevor das Produkt beim Kunden ist. Die Maße passen perfekt auf die Hand, nirgendwo rutscht es unnötig und das Material ist sehr hochwertig. Alles in allem ist der Petrol Beast 2.0 ein sehr qualitatives Produkt, was definitv auf dem Level der Profis mithalten kann. Ich selbst habe schon einige Handschuhe getragen, aber dieser gehört wirklich zu den besten.

ab in die USA!

Exchange is about learning. Learning how to live.

Du liebst die englische Sprache oder möchtest dein Sprachjargon noch etwas ausbauen? Hast Lust ein Jahr lang in einer amerikanischen Familie zu leben und dort zur Schule zu gehen? Du möchtest Kontakte in einem anderen Land knüpfen und dabei einen positiven Weg in deiner Karriere einschlagen? Dann bleib dran, hier habe ich etwas für dich!

Seit 1983 vergibt das Parlamentarische-Patenschafts-Programm (PPP) des deutschen Bundestags Stipendien für ein Austauschjahr in den USA für Schüler, Schülerinnen und junge Berufstätige. Bis zum 11. Sepember 2020 können sich Schüler, Schülerinnen und junge Berufstätige über ein Onlineformular für das Austauschjahr bewerben.

Schüler & Schülerinnen

Das PPP bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu erleben, was „School Spirit“ bedeutet und ein Zuhause bei einer amerikanischen Gastfamilie. Dieses Stipendium beeinhaltet den Flug, die Unterkunft, die Schule, die Versicherung sowie die Vorbereitung und die Betreuung durch professionelle Austauschorganisationen. Gemeinsam wird dann mit amerikanischen Jugendlichen die Highschool besucht und zusammen gelernt. Bewerbungskriterien: einen ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben, zwischen dem 1. August 2003 und dem 31. Juli 2006 geboren sein, die Schulausbildung zum 31. Juli 2021 noch nicht mit dem Abitur oder Fachabitur abgeschlossen und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache haben (mind. 3 Jahre).

junge Berufstätige & Azubis

Das Stipendium durch das PPP gibt jungen Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit für ein halbes Jahr in einem amerikanischen Betrieb zu arbeiten. Bevor es allerdings in den Betrieb geht, besuchen die Azubis un jungen Berufstätigen ein College. Durch dieses Stipendium hast du die Chance, internationale Arbeitserfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen, die für den eigenen Berufsweg eine Bereicherung sein können. Durch das Leben in einer Gastfamilie lernen die jungen Berufstätigen den amerikanischen Alltag kennen und können viele Erfahrungen sammeln. Das Stipendium umfasst die Vorbereitung und die Betreuung durch die Cultural Vistas gGmbH sowie Flug, Versicherung und Unterkunft. Es wird allerdings empfohlen einen zusätzlichen Eigenanteil von 4.500 Euro mitzunehmen, um z.B. ein Auto anzuschaffen. Bewerbungskriterien: müssen im letzten Ausbildungsjahr sein, ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben, nach dem 31. Juli 1996 geboren sein und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache haben (mind. 3 Jahre).

Du hast nun Lust auf ein Auslandsjahr bekommen? Die genannten Bewerbungskriterien treffen auf dich zu? Dann bewirb dich JETZT bis zum 11. September 2020!

Fotomodell gesucht!

“Die Kamera ist ein Instrument, das die Menschen lehrt, ohne Kamera zu sehen – Dorothea Lange. ”

Wir von den erzreportern wollen zukünftig unsere Dienstleistungen, wie Fotoshootings, Werbedreh und Imagefilme, anbieten. Dazu werden wir in der nächsten Zeit auch eine weitere Seite anlegen, bei der es ausschließlich um unsere Dienstleistungen und Produkte geht. Für unsere Foto-Portfolio suchen wir daher noch ein paar Fotomodelle. Was ihr dafür tun müsst, dazu heute mehr.

Voraussetzungen

5 Personen / Gruppen haben die Chance auf ein kostenfreies Outdoor-Shooting. Das Alter und Geschlecht sind nicht wichtig – jeder / jede ist willkommen. Die zugesandten Bilder per Mail müssen bei Veröffentlichung mit uns markiert sein.

Anregungen könnt ihr euch bereits hier holen: LinsenEFF4KTE