Der Sagenschatz des Erzgebirges

Kinder und Jugendliche den Umgang mit Büchern beizubringen ist nicht immer leicht, aber schon im frühen Kindesalter extrem förderlich für die Zukunft. Gerade in der heutigen Zeit sitzen die meisten nur noch vor den Bildschirmen und schauen Serien oder Filme. Dazu neigen nicht nur Jugendliche, sondern auch Eltern mit ihren Kleinkindern. Warum also nicht ein interessantes Buch lesen, die Region kennenlernen und Spaß am lesen haben? deshalb stelle ich euch heute ein perfektes Buch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor, dass ideal zum Lesen und verstehen ist.

Der Sagenschatz des Erzgebirges

„Der Berggeist ist im Erzgebirge zu Hause. Von ihm handeln einige der 23 Sagen, die Alexander Krauß in seinem Buch zusammengetragen hat. In einer kindgerechten Sprache werden die kurzweiligen Geschichten erzählt. Zum Beispiel wie der Silberschatz des Erzgebirges entdeckt wurde oder wie Engel und Bergmännlein den Kindern auch schon vor hunderten von Jahren zur seite standen.“

„Das Buch eignet sich zum Vorlesen für Kinder ab drei Jahren. Grundschüler können mit dem Buch eigene Leseabenteuer entdecken. Die Illustrationen stammen von Sylvia Graupner aus Annaberg-Buchholz. Sie hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden inne.“

Buchdaten

Titel: Der Sagenschatz des Erzgebirges – Historische Sagen neu erzählt

Autor: Alexander Krauß

Illustration: Sylvia Graupner

Verlag: Erzdruck GmbH

ISBN: 978-3-946568-37-7

Format: 19,5 x 26cm

Umfang: 80 Seiten, Festeinband

Preis: 16,90€

*keine Werbung – nur eine Vorstellung!*

persönliche Meinung

Mir gefällt das Buch, leicht verständlich, perfekt geeignet für kleine Kinder. Nicht zu schaurig und das Layout passt sehr gut. Die Illustrationen sind gut gewählt und spiegeln etwas verspieltes wider. Das Buch ist eine gute Wahl für den Schulanfang oder den Kindertag, da es zum Lesen anregt und spannend geschrieben wurden ist.

Mitreden? Mitreden!

“Mitsprache unterstützt das Gemeinwohl deiner Region!”

Das Regionalmanagement und die Wirtschaftsförderung im Erzgebirge unterstützt nicht nur Personen und Gruppen bei der Projektumsetzung, der Jobsuche oder mit informativen Ratschlägen, sondern auch das Gemeinwohl mit Fragebögen für die Zukunftsgestaltung der Region. Diese werden durch das LEADER-Regionalmanagement erstellt, um regionale Potenziale zu verstärken und den ländlichen Wohnraum zu verbessern. Aktuell gibt es eine neue Umfrage des LEADER-Regionalmanagements „Tor zum Erzgebirge“, die ich euch heute vorstellen werde.

Bis zum 11. April 2021 läuft aktuell eine interessante Umfrage, bei der die Meinungen der Bürger und Bürgerinnen im Erzgebirge gefragt sind. Nur wer mitmacht, kann einen Einfluss auf die Zukunft haben!

Über folgenden Link könnt kostenlos und anonym an der Umfrage teilnehmen:

Hoch vom Sofa

„Ein Projekt ohne kritischen Pfad ist wie ein Schiff ohne Ruder – D. Meyer.“

Du bist zwischen 12 und 18 Jahre alt? Arbeitest mit deinen Freunden an einem coolen Projekt und benötigt finanzielle Unterstützung? Wollt etwas bewegen und andere animieren, die Welt etwas besser, interessanter und spannender zu gestalten? Dann stelle ich euch heute eine coole Finanzierungsmöglichkeit in Sachsen vor!

Wer fördert?

‚Hoch vom Sofa‘ ist ein Programm von Stark im Land und ermöglicht Jugendgruppen eine finanzielle Unterstützung der eigene Projektidee. Dazu muss sich die Gruppe bei dem Programm anmelden und die Projektidee einsenden.

Wie wird gefördert?

In diesem Programm hat jedes Team die Chance auf bis zu 2.500€ Fördergeld. Dazu muss jedes Team eine gewisse Summe einbringen, die dann verfünffacht wird. Maximal dürfen  500€ „Eigenanteil“ eingebracht werden, um 2.500€ für die Projektumsetzung Fördergeld zu bekommen.

Der Eigenanteil kann eine Unterstützung von der Stadt sein, aber auch durch einzelne Gruppenmitglieder zusammengetragen werden.

Wann wird gefördert?

‚Hoch vom Sofa‘ fördert im Zeitraum zwischen April und Oktober 2021, in dem auch das Projekt umgesetzt werden soll. 

*weitere Informationen inklusive Kontaktdaten der Ansprechpartner (je nach Region unterschiedlich) gibt es hier

Branding

„Wenn du nicht besser als deine Konkurrentin sein kannst, dann zieh‘ dich wenigstens besser an – Anna Wintour.“

Einige Zeit ist es um uns still geworden, aber wir waren fleißig! Wir haben im Hintergrund an den Zukunftsplanungen gearbeitet und wollen euch heute einen unserer Pläne vorstellen. Dieser wird vielleicht anfangs etwas verwirren, aber passt zu uns und unseren anderen Plänen.

 Wir, das Team von erzreporter, haben uns noch einmal intensiver damit beschäftigt, wofür erzreporter steht, was wir erreichen wollen und wie wir die Zukunft gestalten wollen. Dabei haben wir eine alte Idee wieder aufgegriffen und wollen die schon in einigen Wochen umsetzen. Die Rede ist von einer eigene Modekollektion, die die Jugend mit dem Erzgebirge verbindet. Dabei wollen wir mit einem regionalen Händler arbeiten, die Designs schlicht und mit Bezug auf das Erzgebirge gestalten. Allerdings wird es so sein, dass nicht alle Designs im ersten Moment mit dieser Region zusammenhängen, sondern auch Pigmente eingesetzt werden, die man überall tragen kann, ohne dabei einen 1:1 Bezug auf das Erzgebirge zu bekommen. Damit wollen wir nicht nur die Region repräsentieren und Händler unterstützen, sondern die Jugend zusammenbringen.

Die ersten Entwürfe sind schon fertig und werden demnächst veröffentlicht. Unsere Zusammenarbeit mit Climax Honoris wird ebenfalls stattfinden und eher in die Herbst- und Winterkollektion einfließen.