unsere Wettbewerbsidee

“Mancher lehnt eine gute Idee bloß deshalb ab, weil sie nicht von ihm ist –  Luis Buñuel.”

Vor ein paar Wochen haben wir euch den Wettbewerb „Machen 2020“ vorgestellt, welcher vom deutschen Bundestag ausgerichtet wird. Dieser soll Ideen fördern, die in den neuen Bundesländern die Menschen zusammenbringen oder grenzüberschreitende Partnerschaften pflegen. Auch wir haben uns schließlich doch für eine Teilnahme entschlossen und stellen euch heute unsere Idee vor.

Beim Ideenwettbewerb „Machen 2020“ haben wir uns mit einer Filmidee beworben. Wir wollen einen Kurzfilm über das Erzgebirge drehen, bei dem wir alle Ortschaften dieser Region kurz vorstellen wollen. Dabei soll jeder die Chance haben, den eigenen Ort gut zu promoten. Außerdem werden wir nicht nur in Deutschland drehen, sondern auch in unserem Nachbarland Tschechien. Fakten zählen zum Kurzfilm, doch besondere Geschehnisse sollen mit einigen wichtigen Rednern aufgedeckt und vorgestellt werden. Am Ende soll ein inspirierender Film für Heimat und Tourismus entstehen, welcher für Ausflüge und Kurzurlaube anregen, aber auch den Arbeitsmarkt im Erzgebirge vorantreiben soll. Dieser Kurzfilm soll allerdings nicht der letzte bleiben, da wir noch viele weitere Filme über die Region drehen und veröffentlichen wollen.

Equipment wie ein Profi

“Dieser Grip ist von einem anderen Stern”

#Werbung

Du spielst für dein Leben gern Fussball und darfst in deiner Mannschaft den Kasten sauber halten? Du möchtest jeden Ball halten und trainieren wie die Profis? Ich stelle euch heute ein paar Torwarthandschuhe vor, welche eine extrem guten Grip besitzen und mit denen über 75.000 Torhüter ihren Kasten sauber halten.

Wie kam es zu dieser Idee und wer vermarktet diese?

Matthias und Manuel, CEO und Co-Founder von T1TAN, wollten ihre Mission in die Welt tragen.  Ihr Ziel war es, das jeder Torwart auf der Welt mit dem gleichen Equipment wie die Profis spielen können sollte. Denn jeder Torhüter kennt es, dass man immer nach dem perfekten Handschuh sucht und ihn nicht findet. Wenn er ist zu teuer und beeinhaltet viele Features, die keiner brauch oder man wählt eine Billig-Variante, die nach ein paar Wochen kaputt geht und nicht das verspricht, was man sich wünscht. Schließlich gibt es nichts schlimmeres, als wenn man den Ball nicht festhalten kann und so als Verlierer vom Platz geht. Genau das dachten sich auch die Gründer von T1TAN und entwickelten einen Profi-Torwarthandschuh, den sich jeder leisten kann. Mittlweile vertrauen über 75.000 Torhüter weltweit auf die Handschuhe von T1TAN. Spieler wie Florian Müller (Mainz 05), Bartlomiej Dragowski (AC Florenz); Marius Müller (FC Luzern) oder Phillip Menzel (VFL Wolfburg) tragen diese Handschuhe. Auch diverse Jugendmannschaften werden nun mit diesen Profi-Torwarthandschuhen ausgestattet, so z.B. der HSV oder der Chemnitzer FC.

Petrol Beast 2.0

T1TAN bietet viele verschiedene Modelle ihrer Torwarthandsschuhe an, darunter auch auch das Modell „Petrol Beast 2.0“, welches ich zur Verfügung gestellt bekommen habe. Denn wie einige wissen, spiele ich seit vielen Jahren Fussball und darf das Tor hüten. Daher freute ich mich  besonders, als diese Kooperation klapte und ich diese Handschuhe nun testen durfte. Der Petrol Beast 2.0 ist ein High-End Torwarthandschuh und wird von vielen Profis auf der ganzen Welt getragen. Für dieses Modell wurde extra ein super weicher Profi-Haftschaum, der 4mm Aqua Belag entwickelt, welcher bei trockenem Wetter einen sehr starken Grip und einen sehr guten Halt bei Nässe hat. Die Innennaht wurde mit negativ sitzenden Nähten entwickelt, sodass die Handschuhe wie eine zweite Haut anliegen. Der Profi-Haftschaum, auch 4mm Aqua Belag genannt, wurde so entwickelt, dass der Ball an den Händen kleben bleibt. Die Punching Zone wurde so konzipiert, dass der Silikon beim Fausten für mehr Kontrolle sorgt. Für mehr Komfort und Grip ist der Latex von der Innenhand über den Daumen und den Handballen gezogen, den sogenannten extra Wraps. Der elastische Verschluss wird für mehr Stabilität doppelt um das Handgelenk gewickelt (Elastic Double Strap).

Bewertung

Ich habe die Torwarthandschuhe nun mehrmals getestet und muss sagen, dass sie wirklich absolut perfekt sind. Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut. Die Handschuhe sind sehr hochwertig verarbeitet, keine Nähte sind fehlerhaft und der starke Grip wurde mit einer Folie abgedeckt. Das bedeutet, dass man die Folie erst abziehen muss, um mit denen zu trainieren. So wurde das starke Grip geschützt und ist nicht schon abgenutzt, bevor das Produkt beim Kunden ist. Die Maße passen perfekt auf die Hand, nirgendwo rutscht es unnötig und das Material ist sehr hochwertig. Alles in allem ist der Petrol Beast 2.0 ein sehr qualitatives Produkt, was definitv auf dem Level der Profis mithalten kann. Ich selbst habe schon einige Handschuhe getragen, aber dieser gehört wirklich zu den besten.

ab in die USA!

Exchange is about learning. Learning how to live.

Du liebst die englische Sprache oder möchtest dein Sprachjargon noch etwas ausbauen? Hast Lust ein Jahr lang in einer amerikanischen Familie zu leben und dort zur Schule zu gehen? Du möchtest Kontakte in einem anderen Land knüpfen und dabei einen positiven Weg in deiner Karriere einschlagen? Dann bleib dran, hier habe ich etwas für dich!

Seit 1983 vergibt das Parlamentarische-Patenschafts-Programm (PPP) des deutschen Bundestags Stipendien für ein Austauschjahr in den USA für Schüler, Schülerinnen und junge Berufstätige. Bis zum 11. Sepember 2020 können sich Schüler, Schülerinnen und junge Berufstätige über ein Onlineformular für das Austauschjahr bewerben.

Schüler & Schülerinnen

Das PPP bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu erleben, was „School Spirit“ bedeutet und ein Zuhause bei einer amerikanischen Gastfamilie. Dieses Stipendium beeinhaltet den Flug, die Unterkunft, die Schule, die Versicherung sowie die Vorbereitung und die Betreuung durch professionelle Austauschorganisationen. Gemeinsam wird dann mit amerikanischen Jugendlichen die Highschool besucht und zusammen gelernt. Bewerbungskriterien: einen ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben, zwischen dem 1. August 2003 und dem 31. Juli 2006 geboren sein, die Schulausbildung zum 31. Juli 2021 noch nicht mit dem Abitur oder Fachabitur abgeschlossen und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache haben (mind. 3 Jahre).

junge Berufstätige & Azubis

Das Stipendium durch das PPP gibt jungen Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit für ein halbes Jahr in einem amerikanischen Betrieb zu arbeiten. Bevor es allerdings in den Betrieb geht, besuchen die Azubis un jungen Berufstätigen ein College. Durch dieses Stipendium hast du die Chance, internationale Arbeitserfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen, die für den eigenen Berufsweg eine Bereicherung sein können. Durch das Leben in einer Gastfamilie lernen die jungen Berufstätigen den amerikanischen Alltag kennen und können viele Erfahrungen sammeln. Das Stipendium umfasst die Vorbereitung und die Betreuung durch die Cultural Vistas gGmbH sowie Flug, Versicherung und Unterkunft. Es wird allerdings empfohlen einen zusätzlichen Eigenanteil von 4.500 Euro mitzunehmen, um z.B. ein Auto anzuschaffen. Bewerbungskriterien: müssen im letzten Ausbildungsjahr sein, ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben, nach dem 31. Juli 1996 geboren sein und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache haben (mind. 3 Jahre).

Du hast nun Lust auf ein Auslandsjahr bekommen? Die genannten Bewerbungskriterien treffen auf dich zu? Dann bewirb dich JETZT bis zum 11. September 2020!

Rückzählaktion im Erzgebirge

Es wird Zeit an die Weihnachten zu denken. Ja genau, ihr habt richtig gehört! Eine geniale Idee wurde zu einer inspirierenden Aktion, welche am 24. Juni in Seiffen an den Start ging. Was ich damit meine und welche Gründe diese Aktion vorantrieben – dazu heute mehr!

Rückzähluhr

In weniger als einem halben Jahr ist Weihnachten und genau deshalb kamen ein paar Seiffener, darunter auch Tino Günther, auf die Idee, eine Rückzähluhr aufzustellen. Diese wurde am 24. Juni feierlich in Seiffen aufgehangen und zählt nun die restlichen Monate, Tage und Stunden bis Heiligabend. Rund herum wurde Seiffen schon etwas in Weihnachtsstimmung gebracht, in dem weihnachtliche Figuren aufgebaut wurden. Durch diese Aktion soll jeder Besucher oder Einwohner an die schönste Zeit im Jahr erinnert werden. Gerade in Seiffen beginnt ab Ende Oktober der Sternenmarkt und läutet die Weihnachtszeit ein. Mit dieser Aktion wurde allerdings jetzt schon die schönste Zeit im Jahr eingeläutet.

All das wurde in einem Stream auf YouTube festgehalten, wer also Interesse an dieser Aktion hat, kann sich gerne dort die Liveübertragung vom 24. Juni anschauen.

Weihnachtsvorfreude

in Seiffen

kleine Technik – große Wirkung

Das Beste am Sound steht nicht im Text.

#werbung

Gute Technik gibt es heutzutage überall, aber jeder definiert „gut“ anders, weshalb nicht jeder die gleiche Technik gleich gut findet. Selbstüberzeugung und Testmöglichkeiten sind ausschlaggebend für den Kauf oder die Weiterempfehlung. Genau aus diesem Grund stelle ich euch heute Technik vor, die nicht nur klein und perfekt für die Hosentasche ist, sondern auch hervorragende Wirkungen aufzeigt.

Lightpods

Lightpods ist eine deutsche Firma, welche die besten Wearables (kabellosen Kopfhörer) auf den Markt bringen möchte. Dabei ist es diesem Team wichtig, das Technik und Kunst auf einander abgestimmt sind, aber trotzdem bei Schutz, Ästhetik und Haltbarkeit sehr qualitativ gearbeitet wird.  Lightpods sollen die besten kabellosen Kopfhörer auf dem Markt werden, Innovation und Schönheit auf einen Punkt gebracht und die Zukunft mitgestalten.

Produkte

Lightpods bietet zwei verschiedene Arten von kabellosen Kopfhörern an. Zum einen gibt es die weiße und schwarze Variante der 2. Generation, welche daran zu erkennen sind, dass sie einen langen Stiel haben und keinen gummiartigen Aufsatz besitzen. Die andere Variante der Kopfhörer sind die Pro’s, welche sehr klein, mit kurzen Stiel und einem gummiartigen Aufsatz ausgestattet sind. Bei Arten der Kopfhörer gibt es in schwarz und weiß. Zusätzlich kann man sich für seine Airpods (Kopfkörer)  noch ein weiteres Case mit Motiv kaufen oder eine Ladestation, bei der man Apple Watch, Iphone und Airpods aufladen kann. Dabei legt man sein Gerät auf die Fläche und schon werden die technischen Geräte geladen. 

Produkttest

Wir durften die weiße Variante der 2. Generation und die schwarze Varianteder Pro’s testen und wir sind positiv überrascht von den Produkten. Wir waren auf der Scueh nach einer guten Alternative gegenüber den Apple Produkten, welche nicht so extrem teuer wie die Originalen sind. Dabei sind wir auf Lightpods gestoßen, die die gleichen Produkte anbieten, welche sogar zwei  Farbvarianten  und dennoch das optische Design der originalen anwenden. Da wir bereits einige andere Produkte von anderen Marken getestet haben und nicht so ganz zufrieden waren, sind wir mit relativ gemischten Gefühlen in diese Kooperation gegangen. Allerdings haben wir uns sehr auf die Produkte gefreut, denn sie sind preislich nicht nur absolut top, sondern haben auch noch extrem gute Bewertungen. Die Kopfhörer erreichen uns vor einigen Tagen und testeten beide Varianten die vergangenen Tage. Unser Fazit: Absolut hochwertige Qualität, sowohl das Ladecase als auch die Kopfhörer selbst. Unglaublich fein gearbeitet, robust, leichte Bedienung und klasse Sound. Hier und da musste man die Kopfhörer noch enrichten, aber das ist ja bei vielen technischen Geräten so. Wir können euch sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt, diese günstigere Variante zu kaufen, da sie für Android und IOS perfekt konzipiert sind, klasse Sound, Preisklasse ist top und das gesamte Packet von Service bis zum Produkt ist bewerkenswert. 

„Machen! 2020“

Machen_2020

Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere, die nur so dahinvegetieren – Bruno Kreisky.

Sich für etwas zu engagieren ist nicht für jeden selbstverständlich, weshalb auch immer weniger selbst aktiv werden, doch was nützt all dieser Zeit- und Arbeitsaufwand? Wie kann man durch seine eigene Arbeit gefördert werden? Welche Förderungen gibt es für solche ehrenamtlichen Projekte? Ich stelle euch heute eine Aktion vor, bei der euer Projekt gefördert werden kann!

Alexander Krauß wirbt für diese Aktion (Deutscher Bundestag/ Inga Haar)

"Machen! 2020"

„„MACHEN! 2020“ ist ein Online-Wettbewerb, der Projekte und Ideen auszeichnet und finanziell unterstützt, bei denen bürgerschaftliches
Engagement in den neuen Bundesländern im Mittelpunkt steht. Der Wettbewerb will aufzeigen, wer sich bereits wie und wo engagiert – und weitere Menschen dazu motivieren, sich ebenfalls für eine gute Sache einzusetzen. Marco Wanderwitz, der Beauftragte der Bundesregierung fürdie neuen Bundesländer, will damit das bürgerschaftliche Engagementwürdigen, das Zusammenhalt stiftet.“

Kategorien

 „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“

In dieser Kategorie sind Ideen gesucht, die das Miteinander und den Zusammenhalt vor Ort stärken. Ideen, die alle Generationen einbeziehen und eine breite Mitwirkung ermöglichen.

„Ost-West-Partnerschaften: Gemeinsamkeiten entdecken“

Hier werden Ideen gesucht, die das Zusammenwachsen von Ost und West fördern und durch Erfahrungen und Erlebnisse der Nachwendezeit neue Impulse geben.

„Grenzüberschreitende Partnerschaften – Zusammenarbeit verbindet“

Zusammenhalt kennt keine Grenzen! Du unterstützt bereits ein Projekt, bei dem mit grenzüberschreitenden Kooperationen in Bildung, Tourismus, Sport und Kultur gearbeitet wird? Dann bist du hier genau richtig!

 

Wettbewerbsbedingungen

Antragsberechtigt sind Initiativen von mindestens drei volljährigen Personen sowie gemeinnützige Organisationen wie Vereine, Bürgerstiftungen, Bürgergenossenschaften und non-profit-Organisationen, die in einer ostdeutschen Landgemeinde, Klein- oder Mittelstadt mit bis zu 50.000 Einwohnern wohnen und deren Ideen gemeinwohlorientiert sind. Dabei sind Projektideen, die kreativ auf konkrete Herausforderungen vor Ort reagieren, gemeinwohlorientiertes Denken und Handeln stärken und den Zusammenhalt der
Menschen festigen, gesucht. Wer für seine Idee gefördert wird, kann einen von insgesamt 50 Preisen zwischen 5.000 und 15.000 Euro für sei Projekt „gewinnen“. Einsendeschluss ist der  31. Juli 2020.