Spendenübergabe an Nora und Ewen

“Ehrenamt zahlt sich aus und tut nicht weh!”

2021 war ein ruhiges Jahr seitens der Öffentlichkeitsarbeit der erzreporter. Was aber nicht heißen soll, dass wir nichts getan haben. Wir haben viel im Background organisiert und auf die Beine gestellt. Dabei kam auch unser soziales Engagement nicht zu kurz – was wir getan haben und wie viel Geld wir schlussendlich spenden konnten, dazu heute mehr.

Nora und deren Unterstützung

Nora ist vor wenigen Tagen 14 Jahre alt geworden und nur paar Stunden vorher überraschten wir sie mit unserer gesammelten Geldspende für ihre Delfintherapie. Wir unterstützen sie zwar erst seit 2021, aber wir konnten trotzdem schon kleine Erfolge feiern und ihr einen kleinen Betrag übergeben, der ihr etwas weiterhilft, um die Summe für die Therapie zusammenzubekommen. Ganze 160,00€ konnten wir innerhalb von knapp 3 Monaten sammeln. Dabei gingen anfangs 1,00€ pro verkauftes Produkt aus unserem Shop an sie, später erhöhten wir die Spendensumme auf 5-10,00€ pro verkauftes Produkt und konnten in dieser Zeit einige Euro sammeln. 2022 legen wir noch eine Schippe drauf und wollen unseren Verkauf ausweiten und so noch mehr an sie spenden. Die nötigen Informationen dazu bekommt ihr rechtzeitig von uns 😉

Ewen und deren Unterstützung

Ewen, unser kleiner Kämpfer und Spendenprojekt seit 2018 hat ebenfalls eine Spende von us erhalten. Für ihn haben wir bei Events eine Spendenbox aufgestellt. bei einem dieser Events lernten wir Michael Nickel von Markt No. 5 in Scheibenberg kennen, der nicht nur ein sehr guter Partner unserer Modemarke ist, sondern in seinem Erzgebirgsladen eine Spendendose für Ewen aufgestellt hat. Durch unsere und seine Spendendose konnten wir knapp 100€ für Ewen und seine Therapie sammeln. Unsere Spendendose aus Seiffen, welche wir 2020 aufstellten, wurde vor einigen Wochen persönlich von Tino Günther übergeben. In dieser befanden sich weitere 115,00€ – danke auch an Tino Günther, dass wir diese auf deinem Sternenmarkt aufstellen durften.

Wohnraum für Ewen

“Wohnlich ist der Dachs-Bau, der Bienen-Korb, der Ameisen-Haufen, aber nicht die modernen Wohnungen – Peter Altenberg.”

Der Wohnungsmarkt in Deutschland ist nur noch begrenzt vorhanden, weshalb sich in den nächsten deutlich etwas ändern muss. Dafür muss aber nicht zwingend die Natur zerstört und Wälder abgeholzt werden, sondern nur anders gedacht werden. Trotzdem gibt es hin und wieder Probleme mit vorhandenem Wohnungsraum und diese sind nicht gerade selten. Ich stelle euch heute ein Problem dar, in der Hoffnung das wir vielleicht helfen können.

Aufruf zur Unterstützung

Alle die erzreporter schon einige zeit verfolgen, wissen von unseren Spendenprojekten, die wir jedes Jahr unterstützen. Eines davon ist der mittlerweile Achtjährige Ewen aus Oelsnitz/Erzgebirge. Ein schwerbehinderter Kämpfer, der u.a. nicht laufen kann und im Rohstuhl sitzt. Zusammen mit seinem großen Bruder, seinen Eltern und seinen Haustieren und treuen Begleitern lebt er in einer kleinen Wohnung in Oelsnitz. Die letzten Jahren haben sich alle an die Enge gewöhnt, aber mittlerweile gibt es immer wieder Probleme.

Seit einiger Zeit sucht die Familie bereits nach einem neuen Wohnraum für sich und ihre Haustiere. Dabei waren sie allerdings noch nicht besonders erfolgreich, weshalb wir nun versuchen, über diesen Aufruf zu helfen. Manchmal kennt ja jemand, jemanden, der helfen kann. Gesucht wird eine Wohnung oder ein Haus im Erdgeschoss mit Platz für 4 Personen, einen Hund sowie eine Katze. Diese sollte sich im Umkreis von Oelsnitz/Erzgebirge befinden (Stollberg, Niederwürschnitz, Lugau) oder innerhalb von Oelsnitz/Erzgebirge liegen. Wichtig ist vor allem, dass sich der Wohnraum im Erdgeschoss befindet (Rollstuhl) und Platz für die gesamte Familie sowie deren tierische Bewohner ist.

Wer etwas weiß, der kann sich gerne bei uns melden – wir leiten das Ganze dann weiter. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir mit eurer Unterstützung der Familie von Ewen helfen könnten.

7 + 1 =

Spendendose Ewen

“Einfach machen! – Holger Zastrow.”

Etwas für andere tun und ihnen etwas besonderes bieten – genau das wollen die erzreporter mit ihrem Engagement für soziale Projekte erreichen. Am vergangenen Samstag war wieder einer dieser Momente, an denen wir einem kleinen Kämpfer etwas gutes tun konnten. Was wir uns diesmal ausgedacht haben, stellen wir euch heute vor.

Am vergangenen Samstag, dem 02. Oktober 2020, hatten wir eine kleine Mission in Seiffen, die besonders für Ewen bestimmt war. 2019 haben wir das Projekt von Janice unterstützt und eine Spendendose von ihr auf dem Sternenmarkt in Seiffen aufgestellt. 2020 haben wir uns für Ewen entschieden. So trafen wir uns am Samstag in Seiffen und übergaben gemeinsam die Spendendose an Tino Günther, der den Sternenmarkt leitet. Zusammen stellten wir die Spendenbox inklusive Info – Plakat an den Sternenstand, wo die Box nun den gesamten Zeitraum des Sternenmarktes steht. Nachdem wir die Materialien abgegeben haben, hatte Herr Günther noch eine kleine Überraschung für Ewen und seine Familie.

Zu Ewens Überraschung bekam er eine exklusive Führung von Tino Günther in seinem Unternehmen, der Spielwarenmacher Günther e.K., und durfte mit seiner Familie Holzduft schnuppern. Dort wurde uns erzählt, wie die einzelnen Figuren hergestellt werden und wie, welches Holz gelagert und verwendet wird. Zudem durften wir einen der exklusiven Bergwerkszwerg-Schwibbogen sehen. Ewen war total fasziniert davon, denn alles was leuchtet, liebt er. Am Ende der tollen Führung erhielt Ewen noch ein kleines, hölzernes Geschenk von Herrn Günther.

Wir bedanken uns recht herzlich für die erneute Unterstützung durch Tino Günther und der Sternenmarkt + die tolle Führung. Außerdem bedanken wir uns für das tolle Plakat, welches das Team von team2e gedruckt hat.

Einschulung

“Gestern noch klein und heute ganz groß, so geht es mit der Schule los.”

Der Schulanfang leitet einen neuen Lebensabschnitt ein und sollte deshalb gefeiert werden. Jeder kann sich noch an seine Einschulung erinnern, denn sie wird für immer unvergesslich bleiben. Auch unser Spendenprojekt Ewen aus Oelsnitz darf sich nun auf seine Einschulung freuen und wir wollen seinen Tag ebenfalls unvergesslich machen. Wie? Dann scrollt weiter!

Am 31.08.2020 ist überall in ganz Sachsen die Einschulung der bsiherigen Kindergartenkinder. Auch Ewen gehört nun zu den Schulkindern und wir dürfen bei seiner Feier dabei sein. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Schritt mit ihm gehen dürfen, denn die Schulzeit wird ganz sicherlich nicht leicht für ihn. Viele bürokratischen Hinternisse liegen noch vor ihm und auch körperlich wird es nicht leicht werden. Trotzdem wollen wir ihm eine kleine Freude bereiten und IHR dürft uns dabei unterstützen!

So kannst DU Ewen eine Freude machen!

Ewen würde sich sehr über eine Karte von euch freuen. Falls jemand noch etwas anderes an Ewen übergeben möchte, der kann sich bei uns melden. Karten, Sachspenden und Co. können gerne an uns geschickt oder vorbeigebracht werden. Wir nehmen die kleinen Geschenke dann mit und übergeben diese an Ewen. Wir würden uns sehr freuen, wenn der ein oder andere diese Idee unterstützt.

Spendenübergabe Adventskalender

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Vor ein paar Tagen haben wir bereits bekannt gegeben, wie viel Geld wir durch unsere Adventskalender-Versteigerungsaktion für Ewen sammeln konnten und heute haben Felix und ich den kleinen Kämpfer zu Hause besucht. Wir hatten nicht nur eine kleine Gelddose bei uns, sondern auch noch drei Gutscheine. Diese Gutscheine hatten wir bereits in unserer Tombola und schließlich auch im Adventskalender, aber da zu diesen Preisen keiner ein Gebot abgegeben hat, dachten wir um. Wir haben die Gutscheine für die Miniwelt Lichtenstein, den Saurierpark und den Zoo Dresden ebenfalls im gepäck und haben diesen an Ewen übergeben.

Es war wieder ein schöner Nachmittag mit Ewen, seiner und unserer Familie und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei den Therapien, sowie einen guten Start ins neue Jahr. ???

Ewens Kalendererlös

“Die Welt ist so schön und wert, dass man um sie kämpft.”

Wir von Medien ErZ dachten uns im September, dass wir aus den übrigen Gutscheinen, welche wir für unser Spendenevent zur Verfügung gestellt bekommen haben, einen digitalen Adventskalender für Ewen zu gestalten. Allerdings wollten wir dabei noch Geld für seine Therapie sammeln, weswegen wir uns für einen Versteigerungs-Adventskalender entschieden haben. 

So wurde kurzerhand nachgeschaut, welche Gutscheine bzw. hochwertigen Preise noch übriggeblieben sind, fotografierten diese und überlegten uns die jeweiligen Startgebote. Danach habe ich mir einen Text überlegt, die Kalendertürchen als geplante Beiträge fertiggemacht und musste diese nur noch auf unserer Facebookseite teilen. 

24 Tage – 24 Türchen – 24 Gelegenheiten, Geld zu sammeln. Das taten wir auch, leider konnten wir nicht alles versteigern, aber durch zusätzliche Spenden von den Bietern, konnten wir insgesamt 165€ für Ewens und seine Therapie sammeln. Wer ebenfalls noch etwas dazugeben mag, der kann bis zum 27. Dezember (2019) noch im Büro vorbeikommen und etwas vorbeibringen. (bitte mit Absprache)

Danke nochmal an alle Sponsoren (siehe ganz unten auf der Seite) und alle Bieter für eure Unterstützung.